Diakonie konkret

 
 Altenhilfe Betreuungsverein & Betreutes Wohnen
 Hilfen für Frauen in Not
 
Kinder und Mütter
Teestube und Übergangswohnhei

Zentrum Beratung und Therapi

Was können wir gemeinsam für sozial benachteiligte Menschen tun, die beim Diakonischen Werk in Wiesbaden Hilfe und Beratung suchen? Auf dieser Seite finden Sie ganz konkrete Beispiele für die Geldspenden, Sach- und Zeitspenden in Arbeitsgebieten des Diakonischen Werks Wiesbaden von A bis Z:


ALTENHILFE

Verwendungszweck: Reise Demenz
In jedem Sommer sollen Tagesausflüge und eine gemeinsame, betreute Urlaubswoche Entlastung für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen bringen. Nicht jeder hat die Mittel,
dieses Angebot zu nutzen. Es fehlt Geld für Transport, Raummieten und Verpflegung.
Gebraucht werden: 3000 Euro pro Jahr

Verwendungszweck: Selbsthilfe Demenz
In einer begleiteten Selbsthilfegruppe für frühdiagnostizierte Demenzerkrankte sollen erlebnisorientierte Angebote gestaltet werden, die für den Erkrankten Lebensfreude bringen und der Isolation entgegen wirken. Dies kann im kulturellen, kreativen aber auch im sportlichen oder im gesellig-sozialen Bereich angesiedelt sein.
Das Ziel: Lebensfreude und Zuversicht trotz der
Diagnose Demenz erhalten.
Gebraucht werden: 5000 Euro pro Jahr, aus dauerhaften Spenden, damit das Angebot finanziert werden kann. Mindestsumme für Anleiterkosten, Mieten, Öffentlichkeitsarbeit:

Verwendungszweck: Wellness
Mit Wellness mehr Lebensqualität für Menschen erreichen, die zuhause einen an Demenz erkrankten Menschen betreuen. Ein Tag der Entspannung, z.B. in der Kaiser-Friedrich-Therme, kann das Wohlbefinden steigern und neue Kraft für den anstrengenden Alltag bringen.
Gebraucht werden: Spenden für die Aufwandsentschädigungen der ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die am Wellness-Tag für einige Stunden den an Demenz erkrankten Angehörigen in der häuslichen Umgebung betreuen
Gebraucht werden: 1500 Euro pro Jahr.

zum Seitenanfang

BETREUUNGSVEREIN

Verwendungszweck:Urlaub gegen Einsamkeit
Jedes Jahr bieten wir Menschen, die von der Diakonie in ihrer Wohnung betreut werden, eine Reise an. Die wenigsten betreuten Menschen haben das Geld für eine Ferienwoche. Gemeinschaft, Ablenkung und Lebensfreude brauchen sie trotzdem. Bis zu 17 Personen (inkl. vier Betreuer)können mitreisen. Es werden Spenden für Fahrtkosten, Eintrittsgelder, Raummieten benötigt.
Gebraucht werden: pro Jahr rund 3000 Euro

BETREUTES WOHNEN

Verwendungszweck: Trockendock
Im »Trockendock«, einer betreuten Wohngruppe, leben ehemals wohnungslose Männer zusammen, die nun in der Gemeinschaft alkoholabstinentleben wollen. Unterstützt werden sie dabei vom Betreuten Wohnen.
Das Ziel: Arbeit, Wohnung, Lebensmut. Um ihnen Freizeitmaßnahmen, Bildungs- und Kulturangebote zu ermöglichen und um die Männer auf ihrem schwierigen Weg in ein selbständiges Leben zu fördern, sind Spenden unbedingt erforderlich.
Gebraucht werden: Spenden für Bildung, Kultur, Freizeitmaßnahmen.

zum Seitenanfang

 HAUS FÜR FRAUEN IN NOT

Verwendungszweck: Frauenhaus
Im Haus für Frauen in Not leben viele Kinder. Um ihnen Freizeit- und Spielangebote, Bildungsangebote und Sportmöglichkeiten anzubieten, ist das Haus für Frauen in Not auf Spenden angewiesen. Auch für die Frauen im Haus sollen Bildungsangebote, entlastende Freizeitangebote und Ausflüge ermöglicht werden.Gebraucht werden: Geldspenden und (aufgrund eingeschränkter Lagerkapazität) in begrenztem Umfang auch Sachspenden (Spielwaren, Bastelmaterial, Kinderbekleidung, ...).

zum Seitenanfang

TEESTUBE

Verwendungszweck: Fahrscheine
Die medizinische Versorgung der Teestubenbesucher erfordert mitunter, dass Wege zu Ärzten zurückgelegt werden. Oft sind diese Wege aufgrund von Krankheit beschwerlich, oder müssen mit einer Begleitperson bewältigt werden.
Gebraucht werden: Geldspenden, oder jedes Jahr mindestens 100 Fahrscheine für Arztbesuche mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln
noch besser: zwei Jahreskarten für den Busverkehr in Wiesbaden.

Verwendungszweck: Außenrollläden
Das Biwak ist eine Übernachtungsgelegenheit für wohnungslose Menschen. In den Sommermonaten und durch die gleißende Straßenbeleuchtung ist es sehr hell im Biwak - eigentlich zu hell zum Schlafen. Vorhänge sind aus hygienischen Gründen ausgeschlossen.
Gebraucht werden: ca. 1500 Euro für Außenrollläden.
Sie sind Rollladenbauer und wollen uns Rollläden spenden? Wir freuen uns!
Kontakt: 0611 - 360 91-44

Verwendungszweck: WWW
Wer wohnungslos ist, dem bleibt meist auch der Zugang zur digitalen Welt versperrt. Ohne Geld und ohne Wohnung: kein Internet. Aber viele Bereiche des Lebens wurden ins Internet verlagert: Wohnungsangebote, Bewerbungs- und
Jobportale beispielsweise. Im Aufenthaltsraum der Teestube sollen Computerplätze mit Onlinezugängen eingerichtet werden.
Gebraucht werden: Computer, oder Geldspenden für die Anschaffung. Drucker, Papier, Toner. Geldspenden für Gebühren und Technik: ca. 7000 Euro einmalig, 800 Euro pro Jahr

Verwendungszweck: Hygiene
Wohnungslose Menschen wollen und müssen auch in den Zeiten ihrer Notlage auf Hygiene achten. Aber wie? In der Teestube finden sie Waschgelegenheiten und - je nach Bedarf -auch frische und jahreszeitengerechte Kleidung.
Gebraucht werden: Einmalrasierer, Hygieneartikel, Herrenunterwäsche, Strümpfe, Herrenschuhe.


Verwendungszweck: Praktikanten Teestube
Durch Änderungen in Tarifverträgen kann sich die Teestube eigentlich nur noch alle zwei Jahre einen Praktikanten leisten. Aber das reicht nicht, denn diese jungen Menschen bieten wichtige Unterstützung: sie gestalten beispielsweise in der Teestube Beschäftigungsprogramme und leisten Begleit- und Besuchsdienste.
Gebraucht werden: ca. 1000 Euro pro Jahr zur Kostendeckung einer Praktikantenstelle
Gesucht werden auch interessierte junge Frauen und Männer, die ein Jahrespraktikum leisten wollen. Kontakt: info@dwwi.de

Verwendungszweck: Frühstück
In der Teestube können sozial benachteiligte Menschen gesunde und schmackhafte Mahlzeiten erhalten. Das beginnt schon mit dem Frühstück - und das ist möglich, dank der Hilfe von Kirchengemeinden. Seit Jahren engagieren sich Wiesbadener Gemeinden. Sie finanzieren und organisieren regelmäßig das Frühstück für die rund 100 bis 120 Besucherinnen und Besucher, die täglich zur Teestube kommen. Es machen elf Gemeinden mit. Dafür ist die Teestube sehr dankbar! Aber der Bedarf liegt höher. Immer montags um 10 Uhr in der Teestube.
Gebraucht werden: Gruppen, Kreise, Kirchengemeinden, die ein- bis viermal im Jahr ein Frühstück finanzieren und vorbereiten.

Verwendungszweck: Humanitäre Sprechstunde
In der Teestube öffnen ehrenamtliche Zahnärzte, Ärzte und Krankenschwestern regelmäßig die Türen zur Humanitären Sprechstunde. Wahrgenommen wird das Angebot von wohnungslosen Menschen ohne Versicherungsschutz und von Menschen mit ungesichertem Aufenthaltsstatus.  Oft fehlt das Geld für Medikamente und andere Gesundheitskosten. Der Bedarf ist schwer
zu beziffern, denn schon morgen kann die Zahl der Erkrankten überraschend ansteigen - etwa bei einer Grippewelle.
Gebraucht werden: Geldspenden, pro Jahr rund 5000 Euro.
Apothekengutscheine für Medikamente,Verbandsmaterial und Pflegemittel.

Außerdem werden gesucht: ehrenamtliche Fachleute aus dem medizinischen Bereich (Ärzte und Krankenschwestern unterschiedlicher Fachrichtungen)

zum Seitenanfang

ÜBERGANGSWOHNHEIM


Verwendungszweck: Lilien Kicker
Mit Sport raus aus dem Abseits! - für manche Teilnehmer der wohnungslosen Fußballmannschaft »Lilien Kicker« ist dieser Slogan Realität geworden: Sie sind wieder in einer Wohnung, haben eine geregelte Arbeit und vielleicht auch eine Beziehung. Der Sport hat sie motiviert.
Jede Woche trainieren bis zu 15 Männer (und manchmal auch einige Frauen) den Weg in die Wohnung und in ein besseres Leben. Das Projekt ist überaus erfolgreich und kann es bleiben - aber nur, wenn die nötigen Spenden für
Trainerstunden, Hallenmieten, Fahrtkosten, Trikots,... zusammenkommen.
Gebraucht werden: jedes Jahr rund 5000 Euro

Verwendungszweck: Grabpflege
Wohnungslose Menschen dürfen nicht vergessen werden und soziale Ausgrenzung soll sich nicht auf dem Friedhof fortsetzen. Also taten sich wohnungslose Menschen unter Anleitung des Übergangswohnheims zusammen, um Gräber regelmäßig zu pflegen und das Andenken der verstorbenen wohnungslosen Menschen zu bewahren. Die Kosten für Pflanzen, Erde, Gartenwerkzeug und Anfahrten müssen über Spenden gedeckt werden.
Gebraucht werden: jedes Jahr rund 1000 Euro

zum Seitenanfang

 ZENTRUM für BERATUNG & THERAPIE

Verwendungszweck: Patenkind
Kinder aus sozial schwachen Familien haben oft einen größeren Unterstützungsbedarf. Manchmal fehlt ein Zuhörer, manchmal fehlt jemand, der eine Frage bei den Hausaufgaben geduldig beantworten kann. Mitunter fehlt ein Mensch, der Zeit findet, einen gemeinsamen Spaziergang zu unternehmen. Lernen, Reden, Zuhören - das sind wichtige Aufgaben.
Gebraucht werden: für Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 17 Jahren sucht das »Zentrum für Beratung und Therapie« pädagogisch erfahrene Erwachsene, die - gerne längerfristig - jede Woche mit einem »Patenkind« ehrenamtlich anderthalb Stunden gestalten.
Kontakt: ZBT, Dr. Regine Wersich,
Telefon: 0611 - 98 71 23 70
Email an: regine.wersich@zbt-dwwi.de

Verwendungszweck: Malen, Basteln im ZBT
Kinder drücken sich mit Farben und im Gestalten aus - manchmal sogar besser, als es mit Worten möglich ist. Im Rahmen der Erziehungsberatung kann es sinnvoll sein, mit anderen Medien als der Sprache zu arbeiten; diese Medien kosten Geld. Damit Therapie-Erfolge nicht am Geld scheitern, braucht das Zentrum für Beratung und Therapie (ZBT) einen Fundus an unterstützenden Materialien. Die können mit Spenden angeschafft werden.
Gebraucht werden: Spenden für Malblöcke, Farben, Zeichenstifte. Bastelmaterialien.

zum Seitenanfang

Sie wollen die Arbeit des Diakonischen WerksWiesbaden mit einer Spende unterstützen?

Wählen Sie ein Spendenprojekt, oder einen Arbeitsbereich aus, oder entscheiden Sie sich für eine allgemeine Spende. Tragen Sie das Stichwort Ihres Spendenziels als Verwendungszweck auf einen Überweisungsträger ein. Vergessen Sie nicht, Ihre Anschrift auf dem Überweisungsträger anzugeben, nur wenn wir Ihre Anschrift kennen, können wir Ihnen eine Spendenquittung zusenden.

Spendenkonto Diakonisches Werk Wiesbaden:
Nassauische Sparkasse Wiesbaden
Kto.-Nr.: 100 021 676
BLZ: 510 500 15
Sie wollen Zeit spenden und sich ehrenamtlich
betätigen? Sie haben Fragen, Anregungen,
Kritik? Wir freuen uns über Ihre Nachricht:
Diakonisches Werk Wiesbaden
Rheinstr. 65
65185 Wiesbaden
Telefon: 0611 - 3 60 91-44
Fax: 0611 - 3 60 91-20
Email: info@dwwi.de

zum Seitenanfang



Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:
08:30 - 12:00 Uhr

Montag und Mittwoch:
13:00 - 16:30 Uhr

"Es wird Freude sein vor den Engeln Gottes über einen Sünder, der Buße tut."
lLK 15,10

Rheinstr. 65
65185 Wiesbaden
Tel. 0611 / 360 91-0
Fax 0611 / 360 91 -20
 

site created and hosted by nordicweb