Qualifizierung und Begleitung freiwillig Engagierter

Engagementförderung

Die hohe Qualität unserer Arbeit verdanken wir in besonderem Maße dem freiwilligen Engagement von Frauen und Männern, die regelmäßig einen Teil ihrer freien Zeit für die Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz zur Verfügung stellen.

  • In speziellen Schulungen wird den freiwillig Engagierten Grundwissen über das Krankheitsbild Demenz vermittelt. Darüber hinaus steht der Umgang und die Kommunikation mit Menschen mit Demenz sowie die Möglichkeiten der Beschäftigung im Vordergrund.
  • Die Betreuung von Menschen mit Demenz ist für die freiwillig engagierten Mitarbeiterinnen eine Aufgabe, die ihnen viel Freude bereitet. Dennoch wird es aber immer wieder auch belastenden Momente geben. Um sich in dieser Arbeit zu engagieren, ist die eigene psychische Stabilität eine wichtige Voraussetzung.
  • Unsere Fachkräfte begleiten und unterstützen die Freiwilligen in ihrer Tätigkeit durch persönliche Gespräche und in regelmäßig stattfindenden Treffen zur Weiterbildung und zum Erfahrungsaustausch.
  • Das Engagement ist ehrenamtlich, also ohne Bezahlung. Dennoch erhalten unsere freiwillig Engagierten eine kleine Aufwandsentschädigung. Das soll die Fahrtkosten und ähnliches abdecken.
  • Die Nachfrage nach den Angeboten der Beratungsstelle ist groß. Deshalb sind wir stets offen für weitere Frauen und Männer, die uns in unserer Arbeit unterstützen wollen.
Wir suchen für unser Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz  freiwillig Engagierte,
…die einige Stunden im Monat zusammen mit je einem älteren, verwirrten Menschen an einem gemütlichen Gruppennachmittag teilnehmen,
…damit pflegende Angehörige sich in dieser Zeit einmal etwas ausruhen können.

Wir bieten:

  •   Erweiterung Ihres Wissens über eine Krankheit, die eine immer größere
      Rolle in unserem gesellschaftlichem Leben einnimmt
  •   Eine einführende Schulung und regelmäßige Weiterbildung
  •   Anleitung durch eine Fachkraft
  •   Versicherungsrechtliche Absicherung durch das Diakonische Werk
  •   Eine Aufwandsentschädigung von 15 Euro pro Nachmittag

Kontakt und weitere Informationen:

Diakonisches Werk Wiesbaden
Fachberatung Demenz
Rheinstraße 65
65185 Wiesbaden
Telefon:      06 11 - 3 60 91- 29 oder - 49
Barbara Berg, Gabriele Hofmann und UrsulaFrühauf
E-Mail:     
barbara.berg@dwwi.de
gabriele.hofmann@dwwi.de
ursula.fruehauf@dwwi.de

Barbara Berg Uschi Frühauf Gabriele Hofmann

 



Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:
08:30 - 12:00 Uhr

Montag und Mittwoch:
13:00 - 16:30 Uhr

Rheinstr. 65
65185 Wiesbaden
Tel. 0611 / 360 91-0
Fax 0611 / 360 91 -20
 

site created and hosted by nordicweb